Pekrun
Pekrun
Pekrun
Pekrun
Pekrun
Industriebau

Konversion einer Industriehalle

Iserlohn
Bauzeit:2010-2012
BGF:2.630 m²
BRI:12.200 m³
Auszeichungen:Tag der Architektur 2013; Einladung "Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt 2016" - Land NRW; Veröffentlichung CUBE Essen 04/131/2013

Die ehemalige Feuerverzinkerei erhielt aufgrund ihres alten technischen Standards keine weitere Betriebserlaubnis nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz durch die Bezirksregierung.
Unsere Aufgabe war es mit Hilfe von Gutachten und Analysen die Belastungen der Bausubstanz und des Bodens festzustellen und hierzu in Abstimmung mit den zuständigen Umweltbehörden ein Rückbaukonzept mit Sanierung zu entwickeln und zu beantragen. Aufgrund vorhandener Belastungswerte war hierzu auch ein Monitoring des Bodens über einen festgesetzten Zeitraum notwendig.
In Abstimmung mit den Umweltbehörden der Bezirksregierung wurden die technischen Anlagen der Feuerverzinkerei (Säure- und Neutralisationsbecken; Trockner mit Filteranlage und Verzinkereibecken mit Ofen) unter unserer Leitung komplett zurückgebaut und alle kontaminierten Bauteile fachgerechter Entsorgung zugeführt.

Die so wieder "neutralisierte Bausubstanz" wurde zu einer modernen Lager- und Komissionierhalle für der Firma PEKRUN wieder hergerichtet. Das Gestaltungs- und Materialkonzept der Fassaden zur Straßenseite wurde von Könekamp Design, Braunschweig, entwickelt und von uns umgesetzt.

Eine gelungene Konversion eines vormals „verbrauchten" Gebäudes als Grundlage für einen neuen repräsentativen Firmenauftritt!